Seit der Solothurnische Landvogt während der Helvetischen Revolution 1798 vertrieben wurde, stand die Burg leer und wurde ihrem Schicksal überlassen. Der Ärchologe Dr. Prof Antonius M. machte sich nach Jahrelanger Recherche auf, um die alten Mauern unter die Lupe zu nehmen. Er vermutete, einen grösseren Schatz der Herrenschaft Falkenstein, könnte sich unter dem Gestein befinden.

dscf1518
dscf1516

Bei der Ankunft wurden wir wider Erwarten von einem letzten Verteidigungstrupp der Herrenschaft Falkenstein empfangen. Noch vor dem Eindunkeln mussten sie uns in Richtung Alt-Falkenstein verlasssen.

dscf1525
dscf1523

Nach einigen Ausgrabungen des Ärchologen im Vorhof, die komischerweise aus dem alten Ägypten stammen, boten wir ihm unsere Hilfe an.

dscf1539

Nachdem wir unser Können unter Beweis stellten machten wir uns sogleich auf die Suche nach dem königlichen Schatz.

dscf1597

Nach einer kurzen Nacht war und einer beinahe überstandenen Pfingsten war der Morgen…

dscf1501

Dafür konnten wir uns über das Wetter diese Pfingsten definitiv nicht beklagen.