Tag 1

dsc04941

Alles Begann am 23. Mai 2015 im Ofehüsi. Wir hatten die einmalige Chance die BZ zu begleiten. Somit erhielten wir einen eindrücklichen Einblick in die Welt des Journalismus. Nach einer Einführung von Lehrling Oskar Müller, waren wir bereit für das grosse Abenteuer.

dsc04951
p1060127

Die Feldarbeit beginnt!

dsc04954

Nicht ganz wie geplant hat es uns an einen Tatort verschlagen. Wir nehmen unsere journalistischen Tätigkeiten auf.

dsc04957

Einlasskontrolle. „Ausweise bitte!“

dsc04964
dsc04966
dsc04963

Saubere Arbeit ist gefragt.

dsc04959

Tatort im Collec

dsc04974

Verfolgung in der Altstadt!

Ein Forensiker verhält sich verdächtig und macht sich aus dem Staube. Sofort haften wir uns an seine Fersen

Die Verfolgung endet in einem Café. Unauffällig wird ein kühles Getränk konsumiert, um den Verdächtigen zu beschatten.

p1060151

Belauschung im Café Bonbec.

dsc04980
dsc04984

Der verdächtige Forensiker und eine junge Dame.

Eine junge Dame erscheint und es findet eine Übergabe statt. Anschliessend können wir Bruchstücke eines Gesprächs mithören, was uns den nächsten Anhaltspunkt gibt.

dsc04994
dsc04999

Ein Besuch auf dem Münster hat noch keinem geschadet… Beim Aufstieg werden wir vom Hausabwart angerempelt. Er scheint sehr angespannt zu sein.

dsc05004

Schon wieder eine Übergabe!

dsc05013

Ohne Worte!

dsc05018

Simon Seifritz ist uns abhanden gekommen.

Die Geschichte führt uns in den Rosengarten. Auf dem Weg dorthin verschwindet Simon spurlos.

dsc05022
dsc05027

Wir nehmen Kontakt auf mit der jungen Dame vom Café. Es stellt sich heraus, dass wir es mit einer Kunstfälscherin zu tun haben. Sie beabsichtigte jedoch nichts Böses und hilft uns deshalb weiter.

dsc05032

Zwischendurch führen wir noch kurz einen Flashmob an!!!

dsc05035

Unsere Vermutung hat sich bestätigt, Simon wurde entführt. Der Gegner scheint uns einen Schritt voraus zu sein.

dsc05040
dsc05041

Der Fitnesstrend macht auch bei den Journalisten halt!

dsc05049

Für potentielle Schlägereien muss man den Kreislauf schon aktiviert haben. Mit Fitnesscouch Herr Müller klappt das bestens…

dsc05068

hmmmmmmmm

dsc05067

haaaaaaaaaaaa

dsc05055

Der Forensiker taucht mit dem entführten Simon auf. Es kommt zum Kampf. Da Simon nicht täglich das Fitnesstraining von Oskar besucht, kassiert er.

(Fitness- und individuelles Bizepstraining mit Oskar: Mo-So, 6.30 – 17.00 Uhr, OH)

dsc05061

Die Übergabe ist gescheitert. (Status Simon: immer noch in Gehorsam, Status Gruppe Nerobog: immer noch zufrieden)

dsc05057
dsc05060
dsc05064

Wir müssen die Verfolgung aufgeben, gehen aber nicht erfolglos in die nächste Runde. Das Jacket des Forensiker, welches er während des Kampfes mit Simon verloren hat, bringt uns weiter!

dsc05065

Voilà, hier das Jacket.

dsc05084

Während wir uns in vermeintlicher Sicherheit wiegen und das Dessert in Bolligen geniessen, braust plötzlich ein Auto mit gefühlter Geschwindigkeit 220km/h heran.

Unser Freund und Chefredakteur Jorit wir mit einem hübschen Türenschwung ausser Balance gebracht und ins Feld geschleudert. Kurzerhand wird er von einem Typen, der aus Oskar Fitnessschule stammen könnte, in den Kofferraum geladen. Adieu Merci!

(Status Gruppe Nerobog: verängstigt oder amüsiert, man kann sich nicht entscheiden)

dsc05090

Die feindliche Aktivität hat zugenommen, man ist auf der Hut.

Tag 2

img_0405
img_0413

Hinweise führen uns auf den Weissenstein SO. Also „Let`s hike!“

dsc05093

Wir richten unsere Bleibe ein.

Die Spur führt uns ins Nidleloch. Wir machen uns ready.

dsc05095

Ziel: Story auflösen und Simon finden!

(Status Gruppe Nerobog: brutal am Start!)

dsc05102
dsc05106

Die gute Ausbildung während den Jungschinachmittagen zahlt sich heute aus!

dsc05113

Ab ins Loch…

dsc05112
dsc05130

Der Abstieg ins Labyrinth.

Ausgang Jungfernschlupf!

dsc05119
dsc05146
dsc05141

Endlich haben wir Simon aus der Gefangenschaft befreien und die Story auflösen können.

Soooo, unsere journalistische Feldarbeit ist getan. Jetzt geht`s ans Schriftliche… „ahh neiii des schisst ahh, des weimer niiid!“

dsc05170

Also geniessen wir lieber unser wohlverdientes Znacht!

dsc05174
dsc05199
dsc05195

Lagerfeuer

Tag 3

dsc05209

Biwakieren unter freiem Himmel – einfach wundervoll!

img_0499-2

Wie immer ein üppiges Jungschizmorge à la Nerobog.

Ende

Das Pfila 2015 war legendär. Wir freuen uns schon aufs Nächste!

Peace out✌