Die Gruppe der Cayambes wurde von Robin Hood und ihrer Bande dringend um Hilfe gebeten. Der böse Sheriff von Nottingham hatte vor, die Macht an sich zu reissen und das Land ins Verderben zu stürzen. Die Cayambes liessen sich natürlich nicht zweimal bitten und machten sich als ganze Gruppe auf den Weg…

img_4497

Voller Erwartung machen sich die Cayambes auf den Weg nach Worb.

img_4413

Unser idyllisches Zuhause für die nächsten paar Tage – der Radieslihof.

img_4489

Damit wir uns auch etwas zu Essen machen können, braucht es Holz – viel Holz!

img_4488

Dies muss natürlich erst in die richtige Grösse zerlegt werden.

img_4491

Zudem müssen wir eine Blache spannen, um uns und das Material vor dem gröbsten Regen zu schützen.

img_4506

Der ist nämlich im Anmarsch!

img_4485

Schon regnet es in Strömen. Macht nichts, man kann ja auch im kalten Nass spielen…

fullsizeoutput_1d8c

Ja, es ist so richtig nass und schlammig!

img_4479

Es scheint als wolle der Regen nicht mehr aufhören. Es muss dringend eine warme Mahlzeit her!

img_4483

Das Feuer brennt zum Glück trotz der Nässe erstaunlich gut.

img_4424

Alle scharen sich um das Feuer.

img_4487

Stocki mit Poulet, Erbsli und Sauce – mjami! Leider regnet es die Teller schneller voll, als wir essen können. Deshalb gibts wohl eher Regenwassersuppe mit Stocki. Eh ja, macht nichts!

img_4505

Nach einer langen und komfortablen Nacht, sieht der Himmel deutlich blauer aus!

img_4498

Es lässt sich sogar in der Worble plantschen und baden.

img_4432

Am Nachmittag erfahren wir, dass der Hauptwachmann des Sheriffs durch die Wälder streift. Wir bereiten uns auf einen Überfall vor…

img_4453

Tarnung ist dabei das Wichtigste! Einige nehmen es sehr ernst…

img_4473

… andere weniger. :)

img_4477

Durch eine List können wir den Wachmann überfallen und einen grossen Schatz erbeuten. Dieser muss natürlich zur Schau gestellt werden. Juwelen, Perlen und Elfenbein waren auch dabei!

img_4471

Dieser Erfolg muss gefeiert werden!

img_4468
img_4470
img_4476

Wir essen ein feines Znacht. Einige geniessen das Menu still am Bächlein…

img_4475

… bei anderen geht’s etwas wilder zu und her. :)

img_4455

Der Tag neigt sich dem Ende zu und wir machen uns auf den Weg ins Bett.

img_4464

Am nächsten Morgen wird ausgiebig gefrühstückt. Wir wurden nämlich in der Nacht von Sheriffs Wächtern gesucht. Wir konnten uns aber auf dem Hof verstecken. Puuh, nochmal Glück gehabt!

img_4463

Wir erfahren von dem Bauern, dass der Sheriff auf dem Weg zu seiner eigenen Krönung ist, um die Macht endgültig an sich zu reissen und sich den Thron zu sichern. Deshalb planen wir, ihn bei dieser Brücke festzunehmen und dem Gefängnis auszuliefern.

img_4465

Wir legen uns auf die Lauer und warten…

img_4511

Nach einiger Zeit taucht der Sheriff mit seiner Gattin auf.

img_4514

Attacke!

img_4467

Der Sheriff wird von den Cayambes dingfest gemacht.

img_4459

Er wird mit seiner Frau abgeführt und von Robin ins Gefängnis gesteckt. Juhuiii – Mission erfüllt!

img_4461

Glücklich und zufrieden packen wir unsere Sachen und machen uns auf den Heimweg!

img_4441

Wir haben trotz Regen, Kälte und grossen Gegnern ein wunderbares und unvergessliches Pfi-La in Worb verbracht! Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Niculin und Ursina Töndury für die grandiose Gastfreundschaft und das frische Gemüse bedanken (www.radiesli.org)! Ihr wart so toll – wir kommen gerne wieder! Auf bald! Rebecca, Joëlle & Andrea